Logo von
Techem CO2 Reduzierung Nachhaltigkeitsbericht 2023

Techem CO2 Reduzierung Nachhaltigkeitsbericht 2023

Letztes Update: 26. April 2024

Techem setzt konsequent Ma├čnahmen zur CO2e-Reduzierung um und erreichte 2023 eine Senkung um knapp 20%. Der Nachhaltigkeitsbericht zeigt Fortschritte in Energieeffizienz, Diversit├Ąt und Compliance.

Techem CO2 Reduzierung und Nachhaltigkeitsbericht 2023

Erfolge in der CO2 Reduzierung

Im aktuellen Techem CO2 Reduzierung Nachhaltigkeitsbericht 2023 wird deutlich, dass das Unternehmen seine CO2e-Emissionen im Vergleich zum Vorjahr signifikant um fast 20 Prozent reduzieren konnte. Diese Reduktion ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralit├Ąt, die Techem bis 2045 erreichen m├Âchte. Der Bericht zeigt auf, dass durch gezielte Ma├čnahmen im Bereich der Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien erhebliche Fortschritte erzielt wurden.

Strategien zur Dekarbonisierung

Techem setzt auf eine Kombination aus innovativer Technologie und strategischer Planung, um die CO2-Emissionen weiter zu senken. Der Digitale Heizungskeller, eine KI-gest├╝tzte Plattform, spielt dabei eine zentrale Rolle. Durch die ├ťberwachung und Optimierung der Heizsysteme in Echtzeit konnte Techem den Energieverbrauch um durchschnittlich 15 Prozent reduzieren.

Techem CO2 Reduzierung Nachhaltigkeitsbericht 2023: Ein Fahrplan zur Klimaneutralit├Ąt

Der Bericht unterstreicht die Bedeutung eines strukturierten Fahrplans zur Erreichung der Klimaneutralit├Ąt. Besonders im Fokus steht dabei der Bereich des W├Ąrme-Contracting-Gesch├Ąfts, wo durch den Einsatz von Erdgas noch hohe Emissionen entstehen. Hier konnte durch mildere Winter und energiebewussteres Verhalten der Nutzer eine deutliche Reduktion erreicht werden.

Initiativen f├╝r Diversit├Ąt und Inklusion

Techem engagiert sich nicht nur f├╝r den Klimaschutz, sondern auch f├╝r eine verbesserte Unternehmenskultur. Die Einf├╝hrung einer Richtlinie f├╝r Diversit├Ąt und Anti-Diskriminierung sowie Initiativen zur Gleichstellung und Inklusion tragen dazu bei, dass Techem ein attraktiver und moderner Arbeitgeber bleibt.

Ergebnisse der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Techem folgt den strengen Standards der Global Reporting Initiative und bietet eine transparente ├ťbersicht ├╝ber die Fortschritte und Herausforderungen des Unternehmens. Durch die freiwillige Offenlegung dieser Informationen st├Ąrkt Techem das Vertrauen seiner Stakeholder und unterstreicht sein Engagement f├╝r nachhaltige Unternehmensf├╝hrung.

Resilienz des Gesch├Ąftsmodells

Die Analyse der Risiken und Chancen im Kontext des Klimawandels zeigt, dass Techems Gesch├Ąftsmodell auch unter extremen Bedingungen robust bleibt. Die Anpassungsf├Ąhigkeit an verschiedene Klimaszenarien sichert das langfristige ├ťberleben des Unternehmens und sch├╝tzt gleichzeitig die Umwelt.

Zukunftsaussichten und weiterf├╝hrende Ma├čnahmen

Techem ist bestrebt, seine Nachhaltigkeitsziele weiterhin konsequent zu verfolgen. Die geplante Umstellung der PKW-Flotte auf CO2e-neutrale Antriebe bis 2028 und der ausschlie├čliche Bezug von Strom aus erneuerbaren Quellen sind nur einige der Ma├čnahmen, die das Unternehmen in den kommenden Jahren umsetzen wird. Diese Initiativen werden Techem helfen, seine f├╝hrende Rolle im Bereich der nachhaltigen Geb├Ąudetechnologie zu festigen und weiter auszubauen.

Diese Artikel k├Ânnten dich auch interessieren

Die Reduzierung des CO2e-Fu├čabdrucks ist ein zentrales Thema im Nachhaltigkeitsbericht 2023 von Techem. Dieser Fortschritt ist ein wichtiger Schritt zur Erreichung der Klimaziele. In ├Ąhnlicher Weise wird die effiziente Wasserstoffproduktion durch Elektrolyse immer relevanter, da sie eine Schl├╝sseltechnologie f├╝r die Energiewende darstellt und zur Reduktion von Treibhausgasemissionen beitragen kann.

Ein weiterer interessanter Aspekt im Kontext der Nachhaltigkeit ist die Nutzung erneuerbarer Energien. Die Beschleunigung Netzanschluss erneuerbare Energien spielt eine entscheidende Rolle dabei, die Kapazit├Ąten f├╝r saubere Energiequellen auszubauen. Dies f├Ârdert nicht nur eine umweltfreundliche Energieversorgung, sondern unterst├╝tzt auch die wirtschaftliche Effizienz und die Netzstabilit├Ąt.

Zudem ist die F├Ârderung von Technologien, die direkt zur CO2-Reduktion beitragen, von gro├čer Bedeutung. Ein Beispiel hierf├╝r ist die F├Ârderung Solarstrom Speicherausbau Deutschland. Diese Ma├čnahme unterst├╝tzt nicht nur die Energiegewinnung aus Solarenergie, sondern auch die notwendige Infrastruktur, um den erzeugten Strom effizient zu speichern und zu nutzen.

Die Integration dieser Technologien und F├Ârderma├čnahmen zeigt, wie vielschichtig die Herausforderungen und L├Âsungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung sind. Sie verdeutlichen, dass jeder Schritt zur Reduktion des CO2e-Fu├čabdrucks ein wichtiger Beitrag zum globalen Klimaschutz ist.